So unterstützt du deine Berufschancen als Dachdecker

 

 

Dieser Artikel ist für dich goldrichtig, wenn du in der Ausbildung zum Dachdecker steckst!

Was wir dir heute mitgeben wollen ist eine zusätzliche Hilfestellung die es dir erleichtern soll, einen effektiveren Zugang zu deinem Ausbildungsberuf zu finden. Als erstes finden wir es allerdings toll, dass du dich für den Beruf des Dachdeckers entschieden hast!

Sei dabei und erfahre das Neuste aus der Branche

In der Ausbildung zum Dachdecker

Du willst so viele Werkzeuge wie möglich zur Hand haben, wenn du deine Ausbildung erfolgreich abschließen willst, um danach deinen Meister überzeugen dich zu übernehmen oder an ein anderes erfolgreiches Unternehmen im Dachdeckerbranche weiterzuleiten!

Hierzu solltest du nicht nur berücksichtige, was dir deine Ausbilder empfehlen sondern auf verschiedene Quellen zurückgreifen. Eine Empfehlung die ich dir an dieser Stelle aussprechen kann ist, dass du dir eines der größeren Magazine zum Thema Dachdecker abonnierst!

Hier hast du mehrere Möglichkeiten. Zum einen kannst du beim DDH vorbeischauen, einem Dachdeckerverband, der auch eine Zeitung anbietet! Eine andere Variante wäre dich bei Fachzeitungen.de in der Handwerkerabteilung umzuschauen, um dort ein Abonnement zu erstehen. Du bist mit Zeitungen aus der Branche immer auf dem neusten Stand. Du kennst die neusten Entwicklungen.

Diese Empfehlungen gehen besonders an Personen die sich vorstellen können später selbständig zu werden, denn in der Selbständigkeit ist es unerlässlich, dass man auf dem neusten Stand ist und versteht, wie sich der Markt unter Umständen verändert.

Breite deine Flügel aus und komme mit anderen Experten in Kontakt

Wie bereits erwähnt ist es perfekt, wenn du deinem Meister und den Profis aus deinem Ausbildungsbetrieb vertraust und viel von ihnen lernst.

Darüber hinaus solltest du trotzdem gucken, dass du auch andere Dachdeckermeister kontaktierst und dir von ihnen erzählen lässt, was wichtig ist!

Solltest du in Niedersachsen wohnen, finde hier für Hannover einen guten Dachdecker, der dich unter Umständen an die Hand nehmen kann!

An dieser Stelle ist von dir etwas Eigenrecherche und Einsatz erforderlich. Viele alteingesessene Dachdecker werden aber froh sein, ihr Wissen an die nächste Generation weiterzugeben.

Falls du vor der Entscheidung stehst eine Ausbildung zum Dachdecker zu machen

Vielleicht bist du aber auch auf diesen Artikel und diese Seite gestoßen, weil du vor hast eine Ausbildung zum Dachdecker zu machen. Für genauere Infos zum allgemein Ablauf der Ausbildung guck dir einfach mal dieses Video an

Oft gibt es auch Ausbildungsausstellungsmessen, auf denen du gratis vorbei schauen kannst, um dich zu informieren.

Was du für Eigenschaften brauchst, um deine Ausbildung erfolgreich abzuschließen

Hier nun noch ein paar Eigenschaften die wir für wichtig und unabdinglich halten, wenn du deine Ausbildung erfolgreich abschließen willst.

Wie in jeder Ausbildung brauchst du ein gutes Durchhaltevermögen, denn man wird viel von dir verlangen.

Gerade am Anfang der Ausbildung wirst du oft wiederholende Tätigkeiten ausführen die aber extrem wichtig dafür sind, seine eigene Routine zu entwickeln. Wenn du später auf dem Dach arbeitest und es geht um einen teuer bezahlten Auftrag, dann willst du auf keinen Fall die Arbeit dadurch ruinieren, dass du die Grundkenntnisse nicht gemeistert hast.

Darüber hinaus ist es wichtig räumlich gut denken zu können. Diese Fähigkeit solltest du schon während der Schulzeit trainieren. Auch während der Ausbildung ist es wichtig diese Kompetenz zusätzlich zu schulen. Für weitere Informationen zu diesem Thema geh am besten direkt auf deinen Ausbilder zu!

Zum Schluss möchte ich noch loswerden das ich denke, dass die Ausbildung sehr lohnenswert und abwechslungsreich ist, wenn man mit der richtigen Einstellung an die Sache rangeht.

Stehst du jeden Morgen mit der Einstellung: „Ich freue mich wenn ich wieder gehen kann auf, dann wird es schwierig lange durchzuhalten.

Der Berufsschulteil und die Praxis wechseln sich so ab, dass eigentlich niemals Langeweile aufkommt. Das kann in einem Beruf im Büro komplett anders ausfallen.

Die Ausbildungen im handwerklichen Bereich können dadurch glänzen, dass sie Kreativität schulen und mit Bewegung und Aktivität verbunden sind!

Weiterlesen